• backhaeusle.jpg
  • cafeteria.jpg
  • flur.jpg
  • funcort.jpg
  • gebaeude_1_2.jpg
  • gebaeude_2.jpg
  • gebaeude_3neu.jpg
  • musikraum.jpg
  • piratenschiff.jpg

 

Bereits im Oktober startete zum 60. Mal der älteste und landesweite Vorlesewettstreit der Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels", bei dem erst Klassensieger in den Schulen und dann ein Schulsieger ausgemacht werden mussten. 

Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Mitmachen und Mitfeiern“, und das können die beiden Klassensieger Janine Thoma und Fabienne Kellner im wahrsten Sinne des Wortes. Beide Klassensiegerinnen ragten durch sichere Vorlesetechniken heraus. 

Zuerst las Fabienne eine spannende Textstelle aus dem Buch „Bruder vor Luder“ von den Lochis vor. Gekonnt setzte sie durch nahezu professionelle Interpretation des Textes die Figuren des Buches in Szene. Im Anschluss daran las Janine ihren Wahltext von Margit Auer, „Die Schule der magischen Tiere“, vor. Auch ihr gelang es hervorragend, den Text für Zuhörer lebendig erscheinen zu lassen.

Für die Jury, die aus Schulleiter Lothar Fink, Andrea-Schwitt-Graf, der letztjährigen Vorlesekönigin Emma Alikulov und der Deutsch-Fachschaftsvorsitzenden Corinna Bauer bestand, war eine Entscheidung nach dieser ersten Phase des Wettstreites noch nicht auszumachen. In der nächsten Phase galt es daher, einen Fremdtext vorzulesen. Der diesjährige Fremdtext „Ganz ehrlich, Filippa!“ von Anja Fröhlich, führte dann letzten Endes zur Entscheidung des diesjährigen Schulsiegers, denn hier konnte sich Fabienne durch weiterhin gelungene Intonation des Textes durchsetzen. 

Die Gemeinschaftsschule Wertheim gratuliert Fabienne zu diesem Sieg und wünscht ihr bereits jetzt für den Kreisentscheid Ende Januar bis Ende Februar 2019 viel Erfolg!

Recht herzlich möchten wir uns auch wieder bei Frau Schritt-Graf von der Buchhandlung Buchhain bedanken, die die beiden Leseratten mit neuem Lesefutter belohnte. Beiden Vorleserinnen wünschen wir zudem weiterhin Lesefreude. (Bericht: Corinna Bauer)