• backhaeusle.jpg
  • cafeteria.jpg
  • flur.jpg
  • funcort.jpg
  • gebaeude_1_2.jpg
  • gebaeude_2.jpg
  • gebaeude_3neu.jpg
  • musikraum.jpg
  • piratenschiff.jpg

23.07.: Verabschiedung von unserer Schulleiterin Frau Jäger

  • IMG_2716.jpg
  • IMG_2718.jpg
  • IMG_2719.jpg
  • IMG_2721.jpg
  • IMG_2722.jpg
  • IMG_2725.jpg
  • IMG_2730.jpg
  • IMG_2731.jpg
  • IMG_2734.jpg
  • IMG_2739.jpg
  • IMG_2745.jpg
  • IMG_2746.jpg
  • IMG_2749.jpg
  • IMG_2751.jpg
  • IMG_2753.jpg
  • IMG_2754.jpg
  • IMG_2755.jpg
  • IMG_2759.jpg
  • IMG_2760.jpg
  • IMG_2763.jpg

Eine süß-bittere Mischung aus Vorfreude auf die nahenden Sommerferien und Wehmut über den gleichzeitigen Abschied von Frau Jäger als langjährige Schulleiterin - so lässt sich vielleicht am besten die Stimmung beschreiben, die bei der letzten Time Out-Veranstaltung im Schuljahr bei den 400 Schülerinnen und Schülern sowie 40 Lehrerinnen und Lehrern in der "ausverkauften" Aula vorherrschte. Zum letzten Mal zeigten sie in einem abwechslungsreichen Programm aus Akrobatik, Musik, Tanz, Wort-, Gedicht- und Liedvorträgen wie sehr sie ihre Schulleiterin schätzen und mögen. 

Stellvertretend für die SMV dankte Victoria "Vica" Rutz Frau Jäger für ihren freundlichen und zugewandten Umgang mit allen ihren Schülerinnen und Schülern und für das stets offene Ohr, das sie für ihre Anliegen hatte. Vica führte ebenfalls gekonnt durch das gesamte Programm (vielen Dank dafür!).

Frau Braunisch blickte in ihrem Beitrag auf die beinahe eineinhalb Jahrzehnte zurück, die sie mit Frau Jäger - zunächst als Konrektorin, seit 2007 dann als Rektorin - an unserer Schule verbracht hat. Morgens häufig die Erste, abends fast immer die Letzte arbeitete sie unermüdlich für das Wohl der Schule und scheute dabei auch nicht die manchmal unvermeidlichen Auseinandersetzungen mit den am Schulleben beteiligten Parteien innerhalb und außerhalb der Schule. Bei allen ihren Verwaltungsaufgaben vergaß sie dennoch nie das eigentliche "Hauptgeschäft": die Erziehung und die Bildung der Kinder. Beides liegt ihr ganz besonders am Herzen und drückt sich wohl auch darin aus, dass Frau Jäger nahezu jeden ihrer 400 Schüler von Klasse 1 bis 10 mit seinem Namen ansprechen kann.

Sichtlich bewegt und gerührt dankte Frau Jäger zum Ausklang für alle Beiträge, über die sie sich sehr gefreut habe. "Lehrerin zu sein, ist der schönste Beruf der Welt!" Wer das nach über vierzig Berufsjahren mit Überzeugung sagen kann, der hat sehr vieles richtig gemacht im (Berufs-) Leben.

"Liebe Frau Jäger, herzlichen Glückwunsch und alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand!"

Zurück zur Übersicht