• backhaeusle.jpg
  • cafeteria.jpg
  • flur.jpg
  • funcort.jpg
  • gebaeude_1_2.jpg
  • gebaeude_2.jpg
  • gebaeude_3neu.jpg
  • musikraum.jpg
  • piratenschiff.jpg

22. und 24.05.: Klimatag und Spendenlauf in der Grundschule

  • klimatag_01.jpg
  • klimatag_02.jpg
  • klimatag_03.jpg
  • klimatag_04.jpg

Bericht: B. Schmitt- Rybol und L. Mohr

Ende Mai drehte sich in der Grundschule alles um das Thema Wasser. Nachdem im Januar die Sternsinger mit ihrem Projekt auf das Thema Klimawandel und seine Auswirkungen aufmerksam gemacht hatten, kam die Idee auf, einen ersten Klimatag in der Grundschule zu veranstalten. Das lebenswichtige Element Wasser sollte dabei von vielen Seiten erfahrbar gemacht und bedacht werden.

Zum Auftakt des Klimatages versammelte sich die gesamte Grundschulschar in der Aula. Beim Geräusch des Regenmacherstabes kam Stille auf. Zur Einführung schauten wir gemeinsam den kurzen Film zum Sternsingerprojekt in Kenia 2017, bei dem klar wurde, wie sehr sich der Klimawandel auf die Lebensbedingungen der Menschen in Afrika auswirkt und dass auch wir in der westlichen Welt mit diesen Veränderungen zu tun haben.

Im Lauf des Vormittags besuchten die Schüler vier interessante Stationen, die verschiedenste Aspekte zum Element Wasser entfalteten. Mit Hilfe der Lehrerinnen und Referendarinnen konnten die Kinder ihre Laufwege gut finden, auf ihrer Stationenkarte Aufkleber sammeln und viel Neues dazulernen. Als "Mann vom Fach" hatten wir Herrn Martin Friedrich vom Wasserwerk Wertheim zu Besuch. Er erwartete die Kinder in der Aula mit interessanten Informationen zur Arbeit und Technik des örtlichen Wasserwerks. Wie das Wasser in die Flasche kommt und was beim Wasserkreislauf passiert, war in einer anderen Station zu erfahren. Gut in Bewegung kamen die Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle. Dort gab es allerlei Hindernisse und leere Wasserkanister, die anspruchsvoll transportiert werden wollten. Nach einer ruhigen Phantasiereise machten sich die Kinder zur nächsten Station auf. Dort lernten sie Erstaunliches über "virtuelles Wasser", das in Produkten versteckt ist, deren Herstellung Unmengen an später nicht mehr sichtbarem Wasser verbraucht. Auch gab es ganz konkrete Tipps, wie auch Kinder im Alltag hier in Wertheim sinnvoll Wasser sparen können und verantwortlich als Verbraucher handeln können. Mit einem Quiz, das die Erkenntnisse des Tages auf spaßige Weise zusammenfasste, endete der erste Klimatag der Grundschule der GMS. Die Kommentare der Kinder in den Folgetagen zeigten, dass das Thema Wasser und Wasserverbrauch alle beschäftigte. Für einen erneuten Klimatag im nächsten Schuljahr werden schon Ideen gesammelt......

Völlig logisch war es dann, dass die Spendengelder des Spendenlaufes dieses Jahr auch für ein sinnvolles Wasserprojekt eingesetzt werden sollten. "PAUL" heißt die mobile Wasseraufbereitungsanlage, die weltweit mit Hilfe des Lions Clubs Deutschland in Notgebieten zum Einsatz kommt, um Menschen mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Da die Grundschüler der GMS dieses Jahr wieder sportlich engagiert ihre Runden gerannt sind, konnten wir 2031,36 Euro an den Lionsclub Wertheim überreichen. "PAUL" wird an unserer Schule zu bewundern sein, sobald der Lionsclub Zugang zu einem der Geräte bekommt.

Zurück zur Übersicht