• backhaeusle.jpg
  • cafeteria.jpg
  • flur.jpg
  • funcort.jpg
  • gebaeude_1_2.jpg
  • gebaeude_2.jpg
  • gebaeude_3neu.jpg
  • musikraum.jpg
  • piratenschiff.jpg

29.10./03.12.15: Projekt der Grundschule: "Wir sind bunt!"

ein schulpastorales Kooperationsprojekt der Grundschule mit der ökumenischen Fach- und Koordinierungsstelle für Flüchtlingsarbeit im Main- Tauber- Kreis (Caritas und Diakonie)

Schon zur Einschulung im September 2015 kam das Thema "bunt sein" in einer gespielten Geschichte im Gottesdienst vor. An 2 Vormittagen beschäftigten sich unsere Grundschüler mit dem Projekt "Wir sind bunt".

Während der Planung für diese Tage vor den Sommerferien konnte das Vorbereitungsteam (ökumenische Koordinierungsstelle für Flüchtlingsarbeit im Main-Tauber-Kreis: Alex Schuck - Diakonie, Daniela Nied - Caritas, Michaela Greß - Caritas sowie von unserer Schule: Evelyn Freudenberger - päd. Assistentin und Birgit Schmitt-Rybol - Schulpastoralbeauftrage) noch nicht absehen, dass Wertheim in den folgenden Wochen eine Erstaufnahmestelle (EA) bekommen würde. Das Thema Flucht/Flüchtlinge hätte aktueller nicht sein können.

Der Vormittag am 29.10.2015 begann für die Dritt- und Viertklässler in der Aula mit der Frage, wo kommst du bzw. deine Eltern eigentlich her? Auf einer groß projizierten Landkarte zeigten die Kinder Länder an, aus denen ihre Eltern, Großeltern oder sie selbst kommen. Wie bunt unsere Schulgemeinschaft ist, wurde schnell deutlich.

Intensiv und eindrücklich gestaltete sich der Vormittag während der Kinophase. Drei Filme zum Thema Flucht waren Grundlage intensiver Gespräche. Anhand von Einzelschicksalen von Flüchtlingskindern aus verschiedenen Ländern konnten viele Informationen vermittelt werden.

Während der kreativen Arbeit entstanden Poster, die sowohl in der Erstaufnahmestelle in Wertheim als auch in unserem Schulflur einen Platz finden werden.

Zum Abschluss berichteten unsere Gäste von Caritas und Diakonie über ihre Arbeit und ihre bisherigen Erfahrungen mit den Flüchtlingen in Wertheim und Hardheim vor Ort.

Der Themenvormittag der Erst- und Zweitklässler fand am 3. 12.2015 statt. Passend zum Alter der Kinder wurde der thematische Schwerpunkt gewählt. Wir gingen der Frage nach "Heimat: Was ist eigentlich?" Hierzu hatten Viertklässler Poster vorbereitet. Während eines Planspiels diskutierten die Kinder, welche Gegenstände sie auf jeden Fall einpacken würden, wenn sie von zu Hause weg müssten. Spannend wurde es, als die Aufforderung kam, immer noch ein Teil "auf der Flucht" zurückzulassen.

In der Kinophase schauten die Erst- und Zweitklässler zwei Filme mit den Titeln: "Heimat - was ist das eigentlich?" und "Heimat vermissen". Die Abschlussrunde in der Aula gestalteten auch hier unsere Gäste mit Beiträgen zur Flüchtlingslage in Wertheim und Hardheim. die Schulleiterin Frau Jäger bedankte sich bei den 3 Mitarbeitern von Diakonie und Caritas für ihren Einsatz.

Sicher wird es in diesem Schuljahr weitere kleine und große Projektangebote zu diesem Themenbereich geben.

Zurück zur Übersicht