• backhaeusle.jpg
  • cafeteria.jpg
  • flur.jpg
  • funcort.jpg
  • gebaeude_1_2.jpg
  • gebaeude_2.jpg
  • gebaeude_3neu.jpg
  • musikraum.jpg
  • piratenschiff.jpg

  • DSC01886.jpeg
  • DSC01897.jpeg
  • DSC01923.jpeg
  • DSC01935.jpeg
  • DSC02035.jpeg
  • DSC02060.jpeg
  • IMG_3094.jpeg
  • IMG_3131.jpeg
  • IMG_3142.jpeg
  • IMG_3151.jpeg
  • IMG_3154.jpeg
  • IMG_3157.jpeg
  • IMG_3169.jpeg

Neben zahlreichen Helferinnen und Helfern aus Vereinen und der Elternschaft hatte sich unser Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez pünktlich zur 2. Stunde in der Aula eingefunden, um den vollzählig versammelten Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 4 aus den „Fußballgeschichten vom Franz“ von Christine Nöstlinger vorzulesen. 

Vorab begrüßte Schulleiter Lothar Fink die versammelte Gemeinschaft und bedankte sich mit einer Urkunde und einem Strauß bunter Blumen bei Andrea Schwitt-Graf für die Organisation des Tages vor Ort und ihren unermüdlichen Einsatz für die Leseförderung in der ganzen Wertheimer Schullandschaft. Alle weiteren Helferinnen und Helfer wurden ebenfalls mit einer Urkunde geehrt.

Nach einer kurzen Vorstellung und der Begründung für die Auswahl seines Vorlesebuches (Der Oberbürgermeister spielt selbst ebenfalls Fußball), wollte Herr Herrera Torrez eigentlich mit seiner Lesung beginnen, hatte aber nicht mit dem kommunalpolitischen Interesse unserer Schüler gerechnet. So beantwortete er zunächst noch einige Fragen zu seinem Amt und seinen Aufgaben, bevor er die Kinder mit den „Fußballgeschichten vom Franz“ in seinen Bann zog. 

Im Anschluss an diesen gemeinsamen Auftakt verteilten sich die Kinder auf zahlreiche Stationen in den Klassenzimmern und weiteren Schulräumen, die reihum durchlaufen wurden. Getreu dem Motto „Sport und Bewegung“ ging es dabei durchaus turbulent zu. Hier die Stationen im Überblick:

  • „Nachts im Zoo“
  • „Eine Klasse im Fußballfieber“
  • „Jenny legt los“
  • „Der wilde Max“
  • „Mama Muh geht schwimmen“
  • „Mimi reißt aus“.

Nach diesem bunten Programm endete der Vorlesetag nach der 4. Unterrichtsstunde. Den fröhlichen Gesichtern nach hat es allen sehr gefallen. Herzlichen Dank im Namen der Gemeinschaftsschule an alle Beteiligten!